Skip to main content

Canon IXUS 160

(0 / 5 )

199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 19.11.2018 05:11:20

Marke
Kameratypen
Megapixel20MP
Touchscreen
Gewicht130g
Optischer Zoom8x
Besonderheiten

Sofortige Movieaufnahmen
Weitwinkelobjektiv

Kurzbeschreibung

Die Canon IXUS überzeugt in erster Linie durch ihren hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Für kleines Geld bekommt ihr eine grundsolide kleine Kompaktkamera in völlig akzeptabler Bildqualität, auch wenn diese nicht ganz die Top-Leistung der beiden Sony-Produkte erreicht. Positiv hervorzuheben ist neben einfacher und schneller Bedienung auch der recht große Weitwinkel, was die Cam zu einem idealen Begleiter auf Sightseeing-Touren macht.


Ausstattung

Die Canon IXUS 160 umfasst ein definitiv brauchbares (optisches) 8-fach-Zoom-Objektiv mit 20-facher Vergrößerung, welches sehr weitwinklig konstruiert ist (dazu mehr im nächsten Punkt). 20 Megapixel garantieren ein scharfes Bilderlebnis, auch wenn der kleine Sensor diese große Pixelzahl gar nicht verarbeiten kann – diese Angabe wurde wahrscheinlich mal wieder aus Marketinggründen getroffen. Abgesehen davon ist die Ausstattung recht schlicht gehalten. Obligatorisch sind ein Akku samt Ladegerät und Handschlaufe. Es empfiehlt sich allerdings auf jeden Fall mindestens ein Ersatzakku, da die Akkulaufzeit leider NB- 11L-Reihe nicht so lang ist wie bei anderen vergleichbaren Kompaktkameras. Der integrierte Blitz ist durchaus tauglich. Leider verfügt die Cam nicht über einen über einen optischen Bildstabilisator, sondern nur über einen digitalen – und der taugt nicht wirklich viel. Das Gehäuse gibt es in der IXUS 160-Ausführung als Plastikgehäuse, die Nachfolgemodelle (wie die Canon IXUS 165 oder 170) als wesentlich stabileres Metallgehäuse.

Bildqualität

Trotz der „nur“ 28mm wirkt die Angabe der Brennweite der Canon IXUS 160-Objektives wesentlich niedriger. Vorteil: man bekommt generell viel der Umgebung aufs Bild, auch wenn man relativ nahe vor einem Objekt steht. Nachteil: man bekommt kaum Details ins Bild, also man muss sehr nahe herangehen oder –zoomen. Auch treten an den Bildrändern die typischen Weitwinkelverzerrungen auf, d.h. gerade Linien werden gewölbt und Personen erscheinen dicker, weil sie etwas in die Breite gezogen werden. In der Bildmitte platziert sieht dagegen alles astrein aus. Man sollte also generell abwägen, ob einem das Objektiv grundlegend zusagt und vor allem, wann man sie einsetzt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Canon IXUS auf Städtetouren oder Naturaufnahmen der ideale Begleiter ist. Nichtsdestotrotz sind die Fotos gestochen nur dann scharf, wenn man die Kamera ruhig hält. Hier zeigt sich der geringe Preis der Kamera, was, trotz solidem Autofokus, mit einer fehlenden ordentlichen Bildstabilisierung einhergeht. Tipp: Bei Nachtaufnahmen die Cam auf eine Ablage stellen und die den Selbstauslöser auf 2 Sekunden stellen. Ärgerlich ist das Fotografieren durch Scheiben, hier fokussiert der Autofokus stets auf das Glas statt auf den Hintergrund. Auch die Brillanz einer echten Farbwiedergabe entspricht nicht ganz den High-End-Kompaktkameras, wie etwa dem Testsieger Sony DCS-RX100 Cyber-Shot – dafür mit einem deutlich höheren Preis.

Handling

Das große Plus dieser Kamera ist eindeutig das Handling. Auf kompaktem Raum findet ihr Technik von solider Qualität (siehe oben). Die Canon IXUS liegt einwandfrei in der Hand, ist mit weniger als 130 Gramm sehr leicht und passt daher nahezu in jede Hosentasche. Trotz der kompakten Größe passt die Cam zu nahezu jedem, egal ob ihr große oder kleine Hände habt. Die Knöpfe und Tasten sind nicht nur logisch und nachvollziehbar angeordnet, sondern auch robust verarbeitet. Weiterhin ist sehr positiv hervorzuheben, dass die Canon IXUS 160 blitzschnell einsatzbereit ist – es gibt, anders als bei vielen Casio-Kameras etwa, keine lange Logo-Einblendung, sondern man kann intuitiv sofort drauf los fotografieren.


199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 19.11.2018 05:11:20